Menü
P

4 Fragen an Stephan Winklmeier

29.06.2017
Blog >>

 

Ich freue mich riesig, dass ich mit Stephan Winklmeier (29) einen ganz tollen Grafiker gefunden habe, der die Cover der Clyátomon-Trilogie gestalten wird. Ich möchte euch den Künstler in einem kurzen Interview vorstellen.

1.    Stephan, was hast du grafisch bisher gemacht?

Das ist bunt gemischt: Von der Gestaltung verschiedener Werbeartikel, über Flyer oder Poster bis hin zum komplexen CD- und Booklet-Artwork durfte ich schon an vielen Projekten mitwirken.

2.    Du bist auch Naturfotograf. Wie entdeckst du deine Motive?


Manchmal habe ich schon eine konkrete Vorstellung, was ich fotografieren möchte und dann plane ich genau, wann und wo ich das einfangen kann. Oft gehe ich aber einfach in der Natur auf Foto-Safari und entdecke dann zufällig meine Motive. Ich besitze ein sehr gutes Auge dafür, welche Ausschnitte als Makroaufnahme spannend aussehen könnten.

3.    Das Meer hältst du auch gerne in deinen Bildern fest. Was fasziniert dich an der Atlantis-Geschichte?


Das Meer ist bis heute das am wenigsten erforschte Gebiet der Erde. Somit gibt es noch viele Geheimnisse dort zu entdecken, die Raum für Geschichten lassen. Beim Tauchen habe ich mich manchmal gefragt, was wohl in dem scheinbar unendlichen Blau noch so alles verborgen liegt.

4.    Du hast schon viele Ideen für die Gestaltung der Clyátomon-Trilogie gesammelt. Verrätst du uns, in welche Richtung es gehen wird?

Viel möchte ich noch nicht vorwegnehmen, aber ich plane jeden Band der Trilogie mit einer wichtigen Figur, einem zentralen Ort oder einem bedeutsamen Wesen zu gestalten.

Mehr Infos zu Stephans Arbeiten findet ihr hier: www.stephan.photo


 

 

 

 

 

 

Zurück